Pano Logo Bite Endversion.jpg
Beim Amt für Kinder, Jugend, Schule und Sport der Stadt Jülich mit ca. 34.000 Einwohnern, verkehrsgünstig im Städtedreieck Aachen-Köln-Düsseldorf gelegen, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sozialpädagogin/ Sozialpädagoge,
Sozialarbeiterin/ Sozialarbeiter,
Diplom-Pädagogin/ Diplom-Pädagoge,
Erziehungswissenschaftlerin/ Erziehungswissenschaftler
(w/m/d)

für die Mobile Offene Kinder- und Jugendarbeit zu besetzen.

Es handelt sich um eine bis zum 31.08.2022 befristete Vollzeitstelle (= Mutterschutzvertretung) mit zurzeit 39 Wochenarbeitsstunden. Bei einer anschließenden Elternzeit könnte die Befristung entsprechend verlängert werden.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, so dass sich auch Teilzeitkräfte bewerben können. Ein Einsatz mit einem geringeren Stundenumfang ist nur möglich, wenn sich zwei geeignete Bewerberinnen bzw. Bewerber das Tätigkeitsspektrum teilen (= JobSharing). Die Bewerberinnen/Bewerber sollten bereit sein, sich im Krankheits- und Urlaubsfall weitestgehend gegen-seitig zu vertreten und die Arbeitszeit entsprechend flexibel zu gestalten.

Die Tätigkeiten sind sehr vielseitig. Erforderliche Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen werden angeboten.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Begleitung und Aufbau von Jugendtreffs in den Stadtteilen
  • stadtteilübergreifende Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Förderung der Partizipation und Gewinnung von Ehrenamtlichen
  • aufsuchende Arbeit in den Jülicher Stadtteilen
  • Beratung von Einzelnen und Gruppen
  • Vernetzung und Kooperation mit Initiativen, Vereinen und Einrichtungen
  • Weiterentwicklung des Konzepts „Mobile Kinder- und Jugendarbeit“

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium (Bachelor/Diplom) in sozialer Arbeit, Sozialpädagogik oder Erziehungswissenschaften
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten auch am Wochenende und in den Abendstunden
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Fortbildungen

Weitere förderliche Voraussetzungen sind:

  • Flexibilität
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des Konfliktmanagements
  • die Fähigkeit zur Analyse von Einzel- und Gruppenverhalten
  • Erfahrungen mit der Netzwerkarbeit
  • interkulturelle Kompetenz
  • Führerschein Klasse 3 bzw. Klasse B
  • Vorhandensein und Bereitschaft zum Einsatz eines eigenen PKW gegen Fahrtkostenerstattung

Wir bieten:

  • für Tarifbeschäftigte ist die Eingruppierung in Abhängigkeit von den persönlichen Voraussetzungen bis zur S 11b des Tarifvertrages für den Sozial- und Erziehungsdienst möglich
  • ein interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Betätigungsfeld
  • als Mitglied im Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" bieten wir verschiedene Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
  • Entwicklungsperspektiven und -möglichkeiten durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • eine attraktive betriebliche Altersversorgung durch die Rheinische Zusatzversorgungskasse

Die Stadt Jülich fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt in Jülich auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Erwünscht sind auch Bewerbungen von Schwerbehinderten und diesen gleichgestellte Menschen. Bitte weisen Sie uns in Ihrer Bewerbung auf eine eventuelle Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin und fügen Sie entsprechende Nachweise bei.

Nähere Informationen erhalten Sie vom Leiter des Amtes für Kinder, Jugend, Schule und Sport, Herrn Gert Marx, Tel. 02461/63-246.

Ihr Interesse wurde geweckt?

Dann schicken Sie uns bitte Ihre vollständigen und ausführlichen Bewerbungsunterlagen, bevorzugt über die Online-Bewerbung oder per E-Mail bis zum 30.01.2022.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung